Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.05.2017 | CDU-Stadtratsfraktion
Schillerplatz und Neue Stadtmitte
Chancen zusammen nutzen
Der Einladung der CDU-Fraktion zum Gespräch über die Neugestaltung
des Schillerplatzes bzw. der neuen Stadtmitte sind Vertreter aller Stadtratsfraktionen und Bürgervereinigungen gefolgt.
Es kam zu einem intensiven Austausch, in dem man parteiübergreifend der Meinung war, dass es Ziel sein muss, eine Einheit aus Schillerplatz und Fruchthalle zu bilden, um die Insellage der Fruchthalle aufzulösen und so zukünftig eine verbesserte Nutzung des Areals zu ermöglichen. Von allen Anwesenden wurde die Verkehrsberuhigung als Schlüssel zur Umsetzung dieses Zieles gesehen. Es bestand breiter Konsens, dass für die Lösung der Neugestaltung des Schillerplatzes aufgrund der Wichtigkeit im Innenstadtbereich über diesen hinaus geschaut werden muss und die Umgebung, beispielsweise auch das Pfalztheater, in die Planungen mit einbezogen werden sollte. „Wir haben die einmalige Chance mehrere Missstände in verkehrstechnischer und stadtplanerischer Hinsicht zu beheben und für die nächsten Jahrzehnte eine ansprechende Stadtmitte zu gestalten. Deshalb muss auch die Öffentlichkeit mit eingebunden werden“, meint Nico Welsch, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion. Nun müssen schnellstmöglich alle beteiligenden Behörden, Unternehmen und die
Fraktionen im Stadtrat Ideen erarbeiten und die Stadt in der Optimierung ihrer Pläne zur neuen Stadtmitte unterstützen. Wir hoffen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.
aktualisiert von Tanja Sturmfels, 12.05.2017, 11:33 Uhr
Suche
Impressionen
Termine