Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.09.2017 | Amtsblatt Kaiserslautern, 14.09.2017
Kinderbetreuung in Kaiserslautern
Kirchenvertreter informieren Fraktion über Kitas
Vertreter der evangelischen und katholischen Kirchen, Dorothee Wüst - Dekanin des Kirchenbezirks Kaiserslautern, Michael Sattel – Leiter des Protestantischen Kirchenverwaltungsamtes Kaiserslautern, sowie Andreas Keller – Leitender Pfarrer der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Kaiserslautern und Nadine Korz – Leiterin der Katholischen Regionalverwaltung Kaiserslautern,
informierten dieFraktionsmitglieder in der letzten Fraktionssitzung über den Zustand der Kitas in ihrer Trägerschaft.
In Kaiserslautern befinden sich 28 Kitas in kirchlicher Trägerschaft, davon zehn in katholischer und 18 in evangelischer. Wir haben über die wichtigen Aufgaben der freien Träger von Kitas, das Subsidiaritätsprinzip, die immer noch nicht
funktionierende Vernetzung mit den Kitas in Trägerschaft der Stadt und über Belastungen und Schwierigkeiten anderer Art gesprochen. Hierbei wurde den Fraktionsmitgliedern erneut deutlich, wie wichtig die Arbeit freier Träger in unserer Stadt ist. Die CDU-Fraktion wird die Arbeit der Kirchen auch weiterhin unterstützen. Wir bedanken uns für den informativen und offenen Dialog.
aktualisiert von Tanja Sturmfels, 14.09.2017, 10:59 Uhr