Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Walfried Weber
Herzlich Willkommen auf der Homepage der CDU-Fraktion im Stadtrat Kaiserslautern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit. Ihre Anregungen, wie wir unsere Bemühungen zum Wohle unserer Stadt verbessern können, nehmen wir gerne entgegen.
Mit 15 Mandaten sind wir bei der letzten Kommunalwahl ausgestattet worden und treten als Opposition gegen den Zusammenschluss mehrerer anderer Fraktionen an.
Wir sind Ihre Augen und Ohren im Rathaus und wir vertreten ausschließlich Ihre Interessen.
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch für Gespräche zur Verfügung. Unter der Nummer 0631/365-2408 können Sie einen Termin vereinbaren.

Nutzen Sie unser Angebot und bestellen Sie den Newsletter, dann sind Sie immer zeitnah informiert und nicht auf die Tagespresse angewiesen.

Ihr
Walfried Weber
Fraktionsvorsitzender




 
29.05.2019
Danke!
Wir freuen uns auf die Arbeit im Stadtrat
Die von Ihnen neu gewählten Mitglieder der CDU-Fraktion im Stadtrat bedanken sich für das entgegen gebrachte Vertrauen. Natürlich werden wir in diesem Ehrenamt die Interessen aller Bürger zum Wohle unserer Stadt vertreten und sachorientiert arbeiten. Es ist uns bewusst, dass in den kommenden Jahren auf die Stadt und den Stadtrat große Herausforderungen zukommen, welche uns einiges abverlangen werden. Wir geben unser Bestes. Auch in Zukunft werden wir Sie an dieser Stelle über unsere Arbeit informieren. Sie können die Meinung der CDU-Fraktion zu aktuellen Themen nachlesen und die Mitglieder der Fraktion näher kennen lernen. Wir sind immer offen für Ihre Anregungen, Wünsche und Ideen. Kontaktieren Sie uns:
CDU-Stadtratsfraktion Kaiserslautern, Willy-Brandt-Platz 1, 67657
Kaiserslautern
Tel.: 0631 365-2408 oder Fax: 0631 360-5442
E-Mail: cdu-stadtratsfraktion.kl@t-online.de
weiter


23.05.2019
Gehen Sie wählen
Sie wählen Ihre Stimme für unsere Demokratie und Freiheit!
In dieser letzten Ausgabe des Amtsblattes vor der Kommunalwahl am kommenden Sonntag bedanken wir uns für Ihr Interesse an unseren Beiträgen. Wir haben in den vergangenen Jahren immer versucht sachlich und umfassend zu berichten, um Ihnen zumindest einen Einblick in die Arbeit unserer Fraktion im Stadtrat zu ermöglichen. Es gibt meist keine einfachen Antworten auf schwierige Fragen und immer umfangreicher werdende, komplizierte Sachverhalte. Über die künftige Zusammensetzung des Stadtrates entscheiden Sie mit Ihrer Stimme an der Wahlurne. Machen Sie bitte davon Gebrauch und bestimmen Sie die zukünftige Politik in unserer Stadt. Wählen Sie am Sonntag Personen Ihres Vertrauens, bei denen Sie sicher sein können, dass sie zu unserer Verfassung stehen und den Werten der europäischen Gemeinschaft verbunden sind. Unsere Demokratie gilt es zu stärken. Und das geschieht durch eine klare Abgrenzung zu den Populisten bei den anstehenden Wahlen. Bedenken Sie: Wer in der Demokratie einschläft, wird vielleicht in einer Diktatur aufwachen. Ihre Stimme ist wichtig! In diesem Sinne grüßen Sie die Fraktionsmitglieder der CDU.
weiter

Die Kolpingfamilie Kaiserslautern Zentral hatte traditionsgemäß die auf dem Boden unserer Verfassung agierenden Parteien und Gruppierungen zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Ein breitgefächerter Fragenkatalog stellte die Kandidatinnen und Kandidaten auf eine harte Probe. Dem CDU Kandidaten Manfred Schulz gelang es immer wieder mit seinem fundierten Fachwissen zu punkten. Fokussiert auf das Wesentliche hat er so manchen Mitbewerber in Verlegenheit gebracht. Seine authentische und direkte Art und Weise mit schwierigen Themen umzugehen, hat sich in der seitherigen Fraktionsarbeit überaus bewährt und wird auch der künftigen CDU-Fraktion im Stadtrat helfen, die vielseitigen Probleme in Kaiserslautern zu lösen.
weiter

Die CDU-Stadtratsfraktion befürchtet, dass Oberbürgermeister Klaus Weichel (SPD) dem Stadtrat nach der Kommunalwahl am 26. Mai massive Steuererhöhungen vorschlagen wird. Obwohl der Haushalt bereits im Dezember verabschiedet wurde, liegt die Haushaltsverfügung der Aufsichtsbehörde ADD immer noch nicht vor. Damit verfügt die Stadt Kaiserslautern noch nicht über einen genehmigten Haushalt.

weiter