Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
27.11.2018 | CDU-Stadtratsfraktion
Walfried Weber geehrt
Fraktionsvorsitzender als „Verdienter Bürger 2018“ ausgezeichnet
Wir gratulieren unserem Fraktionsvorsitzenden Walfried Weber zur Auszeichnung als „Verdienter Bürger der Stadt Kaiserslautern 2018“ der Kolping Familie Kaiserslautern-Zentral.
(v.l.) Pfarrer Martin Olf, Präses Kolpingfamilie Kaiserslautern-Zentral, Andreas W. Stellmann, Diakon und Vorsitzender Kolpingwerk Diözesanverband Speyer, Bürgermeisterin Beate Kimmel, CDUFraktionsvorsitzender Walfried Weber, Hans-Georg Mader
Bei einer Feier der Kolpingfamilie ist Walfried Weber vergangene Woche für sein 50- jähriges ehrenamtliches Engagement vor zahlreichen Mitgliedern der Kolpingfamilie und Gästen, unter ihnen auch Bürgermeisterin Beate Kimmel geehrt worden. Weber setzt unter anderem sich für die Interessen und Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen ein, insbesondere in seiner ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Lebenshilfe Westpfalz, deren Präsident er ist. Mit der Auszeichnung „Verdienter Bürger“ solle für die Gesellschaft ein Zeichen gesetzt werden, dass ohne das ehrenamtliche Engagement Menschen in unserer heutigen Gesellschaft nicht auskommen könnten und die Gesellschaft ohne diesen Einsatz ärmer werde meint der Vorsitzende der Kolpingfamilie Hans-Georg Mader. Walfried Weber, geboren 1943, stammt aus Otterbach und war bis zu seinem Ruhestand 2006 als Notariatsoberrat in einem Notariat in Kaiserslautern tätig. In der Lebenshilfe bekleidete Weber seit 1968 bis heute verschiedene Ämter, auch überregional im Landesvorstand der Lebenshilfe Rheinland-Pfalz und als Aufsichtsrat der „Lebenshilfe Kunst und Kultur GmbH“. Darüber hinaus hat sich Weber seit 1981 bei der Kolpingfamilie Zentral engagiert, sich bei Hilfstransporten der Kolpingfamilie nach Polen, Weißrussland und ins ehemalige Jugoslawien eingebracht. Seit 1999 engagiert sich Weber zusätzlich in der Kommunalpolitik. Erst im Ortsbeirat Kaiserslautern- Nord. Seit 2009 gehört er dem Stadtrat an und führt seit 2014 als Vorsitzender unsere Fraktion. Zahlreiche Auszeichnungen hat Weber für seinen unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz entgegennehmen können, so 2004 auch das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Er wurde zum Ehrenoberst einer Einheit der US-Armee ernannt für seinen Einsatz für verwundere USVeteranen. Für sein großes soziales Engagement erhielt der Kolpingbruder 2006 die Ehrenurkunde des Kolpingwerks Diözesanverband Speyer. Bürgermeisterin Beate Kimmel bezeichnete Weber als eines der Aushängeschilder der Stadt, „wenn es um vorbildhaftes und beispielgebendes Engagement und Ehrenamt geht“. Seit über 30 Jahren ehrt die Kolpingfamilie jährlich Bürgerinnen und Bürger die sich in herausragender Weise für Ihre Mitmenschen einsetzen. Die Idee hierzu wurde durch Norbert Thines 1987 geboren. Wir danken unserem Fraktionsvorsitzenden Walfried Weber für seinen Einsatz in unzähligen Stunden und seine unermüdliche Kraft zum Wohle der Menschen und unserer Gesellschaft. Auch seiner Familie gilt unser Dank, ohne die ein solches herausragendes und beispielhaftes Engagement nicht möglich ist.
aktualisiert von Tanja Sturmfels, 27.11.2018, 09:00 Uhr