Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
30.01.2019 | CDU-Stadtratsfraktion
Sauberkeit in Kaiserslautern
Mehr Abfallbehälter, verbesserte Reinigung, bessere Information
Immer wieder erreichen uns Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt, weil die Sauberkeit und Sicherheit in Kaiserslautern verbesserungswürdig ist. Deshalb wollen wir in der kommenden Stadtratssitzung von der zuständigen Bürgermeisterin Beate Kimmel wissen, welche Maßnahmen bereits ergriffen wurden und für die Zukunft geplant sind, um die Zustände in unserer Stadt, insbesondere die Verschmutzung im Innenstadtbereich, zu verbessern.
Schild an Bushaltestellen. Auch Unrat und Essensreste fördern die Rattenplage in Kaiserslautern.
Außerdem beantragen wir konkret die Anzahl der Abfallbehälter mit Aschenbechern in der Innenstadt zu vergrößern und deren Reinigungsintervalle sowie die Reinigungsintervalle der Bushaltestellen zu erhöhen. Die Zuständigkeit von Anschaffung, Unterhaltung und Leerung von Abfallbehältern muss in einer Stelle gebündelt werden. Zudem wollen wir, dass Automaten für die Entnahme von Hundekotbeuteln an allen öffentlichen Plätzen in der Innenstadt sowie an stark frequentierten Orten wie beispielsweise dem Volks- und Stadtpark aufgestellt werden. Zusätzlich sollen auch hier mehr Abfallbehälter installiert werden. Um die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere auch die Kinder, gezielt zu sensibilisieren, wie Abfall vermieden werden kann, fordern wir die Installation von Monitoren in den Bussen der Stadtwerke, über die entsprechende Informationen vermittelt werden.
aktualisiert von Tanja Sturmfels, 30.01.2019, 11:12 Uhr